Lars Gärtner, Geschäftsführer Kundendienst (Foto: van der Ven)

Verdienen durch technischen Service – womit unsere Kunden rechnen können

Fachliches Können gepaart mit gutem Management – das ist der Schlüssel zum Erfolg in Ihrer Praxis. Dazu gehört die bestmögliche Auslastung der Behandlungszimmer. Dass fällige Wartungen und Reparaturen dabei kein lästiges Übel sein müssen, beweist der technische Kundendienst von van der Ven. Unser Haus bietet Servicezeiten auch außerhalb der Behandlungszeiten. Denn wir wissen: Dieser Service zahlt sich für Sie als Praxisbetreiber in barer Münze aus.

Zahnärzte sind Unternehmer: Über Wirtschaftlichkeitsberechnungen wissen Sie, wie viel Umsatz Sie an einem Behandlungstag und sogar exakt pro Stunde pro Behandlungsstuhl machen können. Je höher die Auslastung, desto höher der Umsatz, desto höher der Gewinn. Anders gesagt: Steht ein Behandlungsraum still, bleibt der Kostenapparat einer Praxis nicht stehen. Wird eine Wartung oder Reparatur durchgeführt, sinkt der rechnerisch mögliche Umsatz genauso wie der Gewinn.

Stillstandszeiten minimieren

Es liegt im ureigensten Interesse der Praxisbetreiber, Stillstandszeiten so weit es geht zu minimieren. Immer noch gibt es Zahnärzte, die deshalb auf Wartungen verzichten. Um es ganz klar zu sagen: Das ist eine der teuersten Milchmädchenrechnungen, die Sie sich leisten können. Die Folge sind nämlich schnell teure und langwierige Reparaturen. Oftmals zeichnen sich Reparaturfälle nämlich frühzeitig ab, weil ein Motor oder eine Pumpe an einem Gerät oder einer Einheit anders klingen als sonst oder irgendeine Funktion eingeschränkt ist. Wer jetzt reagiert und nicht den Notfall abwartet, kann in Ruhe einen Reparaturtermin planen.

Wie sich Technikereinsätze rechnen

Aus dem Alltag raus sind deshalb absehbare Reparaturen und Wartungen noch nicht. Dafür braucht es einen Kundendienst, der diese Arbeiten vor oder nach den regulären Praxiszeiten durchführt. Und genau den bietet Ihnen van der Ven mit einem technischen Kundendienst, der Tag für Tag besonders lange im Einsatz ist. Schließlich wissen wir, dass Sie oft bis 19 oder 20 Uhr ihre Patienten behandeln. Unser Kundendienst ist auf Wunsch bis 21 Uhr im Einsatz. In vielen Fällen reicht es auch, wenn der Techniker die Praxis eine halbe Stunde früher betreten kann.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Der Behandler hat keine Stillstandszeit, es gibt keine Verzögerungen im Terminkalender, damit weniger Stress, und schließlich erwirtschaftet der Praxisinhaber den geplanten Umsatz. Genau genommen muss man die Rechnung sogar noch weiter fassen: Kommt der Techniker während der Praxiszeiten, fällt Umsatz weg und der Technikereinsatz muss zusätzlich bezahlt werden. Kommt unser Techniker außerhalb dieser Zeiten, läuft der Umsatz wie gewohnt, alle laufenden Kosten sind gedeckt, dafür ist der Technikereinsatz minimal teurer. Bei der letzten Variante schneiden Sie als Zahnarzt in jedem Fall besser ab!

19-Kundenservice-auserhalb-der-Behandlungszeiten

Verantwortung abgeben und vertrauen

Für eine Wartung oder Reparatur muss natürlich jemand in der Praxis anwesend sein. Das muss aber gar nicht der Behandler selbst übernehmen. Er kann dazu einen Mitarbeiter oder eine zahnmedizinische Assistentin um Unterstützung bitten. Bis dato sind oft genug die Praxisbetreiber gerne selbst vor Ort. Hand aufs Herz: Nicht selten spielt da ein gewisses Misstrauen gegenüber dem Techniker eine Rolle. Etwa die Befürchtung, dass dieser nicht sorgfältig oder langsamer arbeitet, wenn der Praxisinhaber nicht anwesend ist.

Mit solchen Bedenken räumen wir gerne auf: Bei uns ist der technische Kundendienst genauso straff durchorganisiert wie jede gute Praxis. Wir wissen sehr genau, welche Arbeiten wie lange dauern. Nur deshalb können wir für Wartungen Pauschalen anbieten. Auch unsere Techniker haben nichts davon, die Arbeit nachlässig oder langsam auszuführen. Wurde die Arbeit nicht korrekt ausgeführt, muss er nachbessern. Braucht er länger, schafft er seinen Zeitplan nicht.

Reibungslos arbeiten, insgesamt mehr verdienen – das machen die extra langen Servicezeiten von van der Ven möglich. Wir können jedem Praxisbetreiber nur empfehlen, selbst nachzurechnen – und ich verspreche Ihnen: Unser Service rechnet sich für Sie!

Von Lars Gärtner, Geschäftsführer Kundendienst