Die hybride van der Ven Messewoche 2021 bot hochinteressante und gut besuchte Webinare, individuelle Beratungsgespräche vor Ort und unschlagbare Messekonditionen. (Bild: vE&K)

van der Ven Messewoche 2021 – ein Rückblick

Trotz Corona-Notbremse und mit entsprechendem organisatorischem Aufwand fand vom 19. bis 24. April die van der Ven Messewoche 2021 statt. Dank Schnelltests und strengen Hygienemaßnahmen vor Ort konnten alle vereinbarten Einzelgespräche im Ratinger Showroom erfolgreich durchgeführt werden. Die zuvor als Inhouse-Veranstaltung geplante Vortragsreihe wurde ausschließlich online angeboten und mit erfreulicher Resonanz besucht.

„Nach vorne schauen und der Corona-Krise Paroli bieten“ war das Motto der diesjährigen van der Ven Messewoche. Durch den verschärften Lockdown und die steigenden Infektionszahlen war es nicht möglich, die Veranstaltung wie geplant in Präsenz stattfinden zu lassen. Nach eingehender Beratung haben wir uns schließlich zu einer hybriden Messewoche mit Online-Schwerpunkt entschlossen. Das positive Feedback unserer Kundinnen und Kunden zeigt deutlich, dass es sich gelohnt hat.

Fokussierte Einzelberatung vor Ort

Das ausgefeilte Hygienekonzept vermittelte den Anwesenden, die sich zu einer Fachberatung angemeldet hatten, ein sicheres Gefühl. Die Teilnahme vor Ort war nur nach Verabredung eines genauen Zeitfensters möglich. Neben der obligatorischen Maskenpflicht, der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln und den durchgeführten Corona-Schnelltests erfolgte ein Programm aus Besucherregistrierung, Einlasskontrolle und Temperaturmessung. Alle Anwesenden erhielten zudem die bewährten van der Ven Hygienepakete.

„Die Kundinnen und Kunden, die diese Termine genutzt haben, waren begeistert von der kompetenten und fokussierten Beratung“, freute sich Veith Gärtner, geschäftsführender Gesellschafter von van der Ven. „Die Einzeltermine waren so besonders informativ und effektiv. Wir bedanken uns bei den Herstellern, die uns hier optimal unterstützt haben.“

Starke Nachfrage bei den Online-Vorträgen

Mehr als 200 Interessierte nahmen insgesamt an den Fachvorträgen teil, die das Veranstaltungsteam zu den verschiedenen Thementagen konzipiert hatte. Alle zuvor als Präsenzveranstaltungen geplanten Vorträge wurden als Webinare angeboten. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer meldeten sich nicht nur für vereinzelte Termine, sondern direkt für die gesamte Messewoche an. Das Feedback zu der Themenauswahl, den Vortragenden und der technischen Umsetzung war durchweg positiv.

Besonders nachgefragte Highlights waren die QuickWhite Bleaching Academy von Zahnarzt Hans-Georg Stromeyer und der Vortrag zum Thema „Augmentationen in der Implantologie“ von Professor Dr. Dr. Daniel Rothamel. Auch das Webinar „Hotspot in der Beratungspraxis“ mit den beiden Referenten Dr. Karl-Heinz Schnieder und dem Steuerberater Dirk Herschbach war herausragend und wurde gut besucht. Dass das Thema Aerosole in der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen hat, zeichnete sich durch rege Teilnahme an den Vorträgen zur Aerosol-Absaugung von Dürr Dental mit Dr. Martin Koch und zur aerosolarmen Zahnreinigung von W&H mit Christian Kurz ab.

Fazit der van der Ven Messewoche 2021

Es hat sich gezeigt, dass die spannenden Innovationen auch digital begeistern. Nach dem Vortrag zum QuickWhite Bleaching – einem der besten Webinare der Woche – war die Nachfrage nach diesem individuellen Bleaching-Verfahren riesig. Das Interesse an den van der Ven Messekonditionen zeigte sich auch deutlich in den individuellen Beratungen vor Ort, die dank der guten Vorbereitung problemlos umgesetzt werden konnten.

In der Dentalbranche gibt es viel persönlichen Beratungsbedarf und engen Kundenkontakt. Die hybride Messewoche als Möglichkeit zum sicheren fachlichen Austausch in Webinaren hat sich als optimaler Weg in der Pandemie erwiesen. Wir bedanken uns bei allen, die an der van der Ven Messewoche mitgewirkt haben, insbesondere bei den Referentinnen und Referenten für ihre ausgezeichneten und lebendigen Vorträge.

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein JaNein