Tochter aus gutem Hause

Unsere Notfallseminare in der Zahnarztpraxis: Wir bieten Weiterbildung vor Ort, die Leben retten kann.

Wie schnell ist es passiert: Ein Patient hat in der Praxis einen Kreislaufkollaps. Damit Zahnarztpraxen dann richtig Erste Hilfe leisten können oder auch um Erlerntes wieder aufzufrischen, gehört „Notfallmanagement in der Zahnarztpraxis“ zum Kursangebot von van der Ven. Und wie es sich für ein Familienunternehmen wie dem unseren gehört, haben wir dafür ein Familienmitglied als Referentin engagiert. Dr. med. Kristina Gärtner ist Tochter des Mitinhabers von van der Ven-Dental Thomas Gärtner und arbeitet in der Kinderchirurgie des Elisabeth-Krankenhauses Essen. „Viele Zahnärzte ärgern sich, dass solche Seminare meist außerhalb der Praxis stattfinden. Deshalb komme ich mit meiner Ausrüstung in die Praxis“, berichtet Dr. Kristina Gärtner, „so können Notfallsituationen in den eigenen Räumen geprobt und örtliche Besonderheiten berücksichtigt werden – das sorgt für zusätzliche Sicherheit.“

Wir machen den Unterschied

Auf dem Seminar-Programm stehen Theorie und Praxis der häufigsten Notfälle nach den Richtlinien des ERC (European Resuscitation Council). Das umfasst unter anderem Punkte wie das Erkennen eines Notfalls und sofortige lebensrettende Maßnahmen bei vital bedrohlichen Zwischenfällen in der Praxis. Dazu gehören erlernbare Techniken wie die cardiopulmonale Reanimation (CPR), die Beutel-/Maskenbeatmung oder auch die Handhabung eines automatischen externen Defibrillators (AED). Gut zu wissen: Die Teilnahme an der Veranstaltung für Zahnärzte wird mit fünf Fortbildungspunkten honoriert.

Es ist ungemein hilfreich, wenn man in der eigenen Praxis simulieren kann, wie man z. B. einen bewusstlosen Patienten aus dem Behandlungsstuhl in die stabile Seitenlage bringt.

Dr. Nicola Arnhold, die mit ihrem Praxisteam bereits zwei Notfallseminare absolviert hat, berichtet: „Frau Dr. Gärtner hat das theoretische Wissen sehr gut und mit der nötigen Portion Witz vermittelt – eben genauso, dass wir alle gut zuhören konnten. Ergänzt wird der Vortrag durch Berichte über Notfallsituationen, die so oder ähnlich schon im Zahnarztalltag passiert sind, also sehr praxisnah.“ Ziel des Seminars ist es, Kompetenz im Einleiten der Erstversorgung in Notfallsituationen zu vermitteln und so im Ernstfall die erforderliche Ruhe und Sicherheit zu schaffen.

Insbesondere dass es sich beim Notfallseminar von van der Ven um ein Vor-Ort-Seminar handelt, kam beim ganzen Praxisteam gut an. „Es ist ungemein hilfreich, wenn man in der eigenen Praxis simulieren kann, wie man z. B. einen bewusstlosen Patienten aus dem Behandlungsstuhl in die stabile Seitenlage bringt“, beschreibt Dr. Nicola Arnhold das Besondere des van der Ven-Angebots. „Nur so lernt man schließlich, was es im Ernstfall in der eigenen Praxis zu beachten gilt.“

Wissen sympathisch vermittelt

Rundum zufrieden sind Dr. Nicola Arnhold und ihr Praxisteam mit dem Notfallmanagement-Kurs von van der Ven auch wegen kleiner Details: „Frau Dr. Gärtner hat uns z. B. den wichtigen Tipp gegeben, dass wir nur Medikamente einsetzen sollten, die wir gut kennen.“ Und zwinkernd fügt sie hinzu: „Nicht zuletzt macht Frau Dr. Gärtner ihre Sache auf ungeheuer sympathische Art und Weise – letztes Mal waren wir danach noch mit ihr und dem Team Pizza essen.“ Und dass es auch ein nächstes Notfallmanagement-Seminar mit Dr. Kristina Gärtner geben wird, ist sich Dr. Nicola Arnhold auch sicher: „Wir machen in der Regel ein bis zwei Mal im Jahr ein Notfallseminar, damit alle im Team das entsprechende Wissen haben.“