Elegantes Design für blendfreies Arbeiten: die Sidèrea von Faro (Foto: Faro)

Praxisleuchte Sidèrea von Faro

Eine Empfehlung von Joachim Voigt, Verkaufsleiter bei van der Ven

Licht kann Wohlfühl- oder Stressfaktor sein. Deshalb sollte der Beleuchtung in der Zahnarztpraxis besondere Aufmerksamkeit gelten. Schließlich hat sie nicht nur Einfluss auf die Arbeitsqualität, sondern auch auf das Wohlbefinden des Zahnarztes, der Mitarbeiter und des Patienten. Im folgenden Beitrag erkläre ich, welches Licht für das Behandlungszimmer geeignet ist und warum mich die LED-Leuchte Sidèrea von Faro überzeugt. 

 

Damit Sie als Behandler selbst kleinste Unterschiede in der Zahnfarbe erkennen können, sollte die Beleuchtung diese bestmöglich wiedergeben. Außerdem ist es wichtig, dass im Behandlungszimmer gleichmäßiges Licht herrscht. Denn Helligkeitsunterschiede, die durch eine ungleichmäßige Beleuchtung entstehen, müssen die Augen durch häufige Adaption ausgleichen. Das belastet Gehirn und Augen unnötig.

Arbeiten unter künstlichem Licht ist ohnehin geistig und körperlich sehr belastend. Diesem Effekt kann man durch eine Lampe mit Tageslichtspektrum entgegenwirken. Empfehlenswert ist daher eine Farbtemperatur von 6.500 Kelvin, das entspricht dem Tageslicht. So kann Beleuchtung Ermüdungserscheinungen vorbeugen und dafür sorgen, dass die Aufmerksamkeit länger anhält.

Gleichmäßig und tageslichthell

Neben diesen Aspekten kommt es zudem darauf an, eine ausreichende Beleuchtungsstärke zu erreichen. Zahnärztliche OP-Lampen verfügen in der Regel über circa 25.000 Lux oder mehr.
Wechselt der Blick nun ständig zwischen diesem hellen OP-Licht und einer Umgebung mit zum Beispiel nur 400 Lux hin und her, ist das sehr anstrengend. Solche Helligkeitswechsel sind außerdem für die Augen ungesund. Achten Sie aus diesem Grund darauf, dass die Raumbeleuchtung in rund einem Meter Höhe im Behandlungsumfeld eine Beleuchtungsstärke von mindestens 1.000 Lux aufweist. Dies wird auch von der DIN-Norm für Beleuchtung mit künstlichem Licht (DIN 5035) angegeben.

Sind die Decken ausreichend hoch, empfehlen sich Leuchten, die tiefer gehängt werden können und so das Licht nach unten wie auch nach oben an die Decke abstrahlen. Auf diese Weise können Sie eine gleichmäßig starke Beleuchtung im gesamten Raum erreichen. 

Leistungsstark, blendfrei, elegant

Die Sidèrea-LED-Leuchte von Faro, dem Spezialisten für Dentalprodukte, entspricht all diesen Anforderungen. Sie setzt das Behandlungszimmer für Sie als Zahnarzt und Ihre Patienten elegant und DIN-konform ins richtige Licht.

Die Sidèrea-Deckenleuchte punktet mit:
– gleichmäßiger Beleuchtung 
– leistungsstarkem und blendfreiem Licht 
– elegantem Design 
– Farbtemperatur nach oben abstrahlend 4.000 Kelvin 
– Farbtemperatur nach unten abstrahlend 6.500 Kelvin 
– Fernbedienung 
– Steuerung über kostenfreie eine App (iOS, Android) möglich

Fragen Sie uns!

Sie möchten mehr zu Sidèrea-Leuchte von Faro erfahren? Oder überhaupt wissen, wie Sie Ihre Praxisbeleuchtung optimieren können – von Behandlungszimmer bis zum Empfang? Die Experten von van der Ven helfen Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach direkt hier Ihr Anliegen, wir melden uns dann bei Ihnen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht