Beim van der Ven-Oktoberfest gab es Neues zu entdecken und Ausstellungsstücke zu Sonderpreisen. (Bild: van der Ven)

Gelungenes Oktoberfest in Ratingen

Am 10. September wurde im Dentalzentrum von van der Ven wieder richtig gefeiert. Bei bester Stimmung in Dirndl, Lederhosen und Karohemden kamen unsere Wiesn-Gäste aber nicht nur kulinarisch auf ihre Kosten: Neben bayerischen Schmankerln wie Weißwurst, Semmelknödeln, Leberkäse und Kaiserschmarrn wartete die große Dentalausstellung mit Sonderpreisen auf. Zahlreiche Hersteller und Partner von van der Ven standen für Gespräche und Beratungen zur Verfügung – und das alles in ganz entspannter Atmosphäre.

Neben den vielen dentalen Markenherstellern, die bei van der Ven ihre Produktneuheiten zeigten, war auch der BVZP mit guter Laune und Glücksrad vor Ort. In der Ausstellung gab es vom komplett ausgestatteten Hygieneraum über die Guided Biofilm Therapy bis hin zu den neuesten Behandlungseinheiten und Röntgengeräten vieles zu entdecken. Aber auch die Ausstellungs- und Einzelstücke kamen gut an, denn es ist Investitionsmonat bei van der Ven.

Vorausschauende Investitionen

Rund 450 Gäste zog es auf die Wiesn. „In Zeiten von rasant steigenden Preisen haben wir gut vorgesorgt“, erklärt Lars Gärtner, geschäftsführender Gesellschafter von van der Ven. „Es gibt momentan gute Gründe dafür, eine schon länger aufgeschobene Investition nicht weiter in die Zukunft zu rücken.“ Bei van der Ven sind attraktive Sonderkontingente zu alten Preisen auf Lager – für die Besucher hat sich das Oktoberfest daher richtig gelohnt.

Auch Vertriebsleiter Frank Giefer ist zufrieden und verweist auf die Finanzierungsmöglichkeiten mit den Partnern GRENKE und GEFA BANK: „Mit unseren Kooperationspartnern können wir staatliche Förderung und günstige Leasingraten anbieten. Das macht Sinn, wenn man sein Investitionsvorhaben jetzt schnell umsetzen will, bevor alles noch teurer wird.“ Lars Gärtner bekräftigt das: „Deutliche Rabatte und klug geschnürte Pakete machen die Gelegenheit für eine Investition jetzt günstig – eben, weil wir vorausgedacht haben.“

Familiäre Atmosphäre

Thomas Gärtner, geschäftsführender Gesellschafter von van der Ven, freut sich über die gut besuchte Wiesn. „Wir haben beim Oktoberfest immer eine gute Mischung aus Herzlichkeit und Messeflair – es ist die beste Gelegenheit, sich unsere Dentalausstellung anzuschauen und auch einfach mal alles auszuprobieren. Es waren heute auch wieder einige neue Gäste dabei, die zum ersten Mal bei uns waren – das freut uns ganz besonders.“

Dass sich alle Besucher:innen wohlfühlen und die ausgestellten Geräte wie auf einer Hausmesse austesten können, ist bei van der Ven von großer Bedeutung. Die Beratung von Mensch zu Mensch ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie im Familienunternehmen.

Bayerische Schmankerl

Die richtige Stimmung sorgt für ein gelungenes Fest: Das Team des Restaurants Schmachtenbergshof kümmerte sich routiniert um das leibliche Wohl aller Gäste. Für passende Oktoberfest-Klänge sorgten die Happy Bavarians mit ihrer zünftigen Livemusik. Neben der Band gab es außerdem einen DJ, der den Gästen einheizte. Damit sich alle großen und kleinen Gäste gleichermaßen gut aufgehoben fühlten, gab es natürlich auch eine professionelle Kinderbetreuung.

Anna-Lena Spenner vom Veranstaltungsteam ist deshalb hochzufrieden: „Trotz anfänglichen Regens haben wir uns sehr gefreut, dass das gesamte Angebot auf unserer Wiesn genutzt wurde. Wie im letzten Jahr konnten sich die Gäste auch wieder beim ‚Hau den Lukas‘ messen.“ Wer in Tracht kam, wurde zum Abschied außerdem mit einem besonderen Geschenk belohnt: einem gläsernen Bierkrug, der mit dem bunten Oktoberfest-Emblem von van der Ven gebrandet ist. Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns auf die nächste gemeinsame Feier!