Der neue Steriraum in unserer Ausstellung zeigt mustergültig, wie Ihr praxiseigenes Hygiene-Universum alle rechtlichen Anforderungen erfüllt. (Bild: van der Ven)

Der neue Steriraum in unserer Ausstellung

Ein Kommentar von Thomas Gärtner, Geschäftsführender Gesellschafter der van der Ven-Gruppe

Auf 800 Quadratmetern präsentieren wir Ihnen in unserem Showroom modernste Technik und stilvolles Design für Ihre Praxis. Ab sofort ergänzt das Musterbeispiel eines Steriraums unsere Ausstellung. Bei der Entwicklung sind all unsere Erfahrung und unser Wissen eingeflossen, damit alle rechtlichen Bestimmungen optimal erfüllt sind.

 

Schauen Sie sich unseren neuen Muster-Steri doch am besten bald einmal vor Ort an. Sie werden überrascht sein, welche Details wichtig sind. Natürlich ist jede Praxis anders, aber unsere Spezialisten können gemeinsam mit Ihnen die komplexen Herausforderungen lösen, die ein Steriraum in der Praxis darstellt.
An dieser Stelle möchte ich Ihnen schon mal die wichtigsten Aspekte, auf die Sie bei Planung und Einrichtung eines Steriraums achten müssen, verraten.

Unreiner Bereich

Bewährt hat sich eine großzügige Anlieferungsfläche mit einem Kanisterschrank, der über eine herausnehmbare Tropfwanne verfügt. Der Abfalleimer mit zwei je 21 Liter fassenden Gefäßen zur Mülltrennung sollte mittels Kniebetätigung zu öffnen sein. Wir empfehlen außerdem ein Wandbord mit Ausfräsung für die Trocknung durchstichsicherer Handschuhe und mit Lochaufnahme für den Fräsator sowie Ablagemöglichkeiten aus melaminharzbeschichteten Vollkernplatten für Schutzbrillen etc. Der Spülschrank sollte einen Aluboden haben, um Zusatzeinrichtungen eines Desinfektors unterzubringen. Erforderlich ist ebenfalls eine elektromagnetische Fußwassersteuerung oder Miscea Armatur, die berührungslos Wasser spendet. Wichtig: Das Edelstahlbecken muss fugenlos von unten eingebracht sein und darf keinen Überlauf haben – dies kann nur im Fabrikverfahren hergestellt werden.
In der Nische für den Desinfektor sind eine Edelstahldampfsperre unter der Arbeitsplatte und Vollkern-Schrankwangen aus Melamin erforderlich, um den Schrank vor eindringendem Wasserdampf zu schützen.

 

Der neue Steriraum in unserem Showroom. Foto: van der Ven
Der neue Steriraum in unserem Showroom. Foto: van der Ven

Reiner Bereich

Hier ist ein Hygiene-Hängeschrank ratsam, um Einmalhandschuhe, Flüssigseife, Händedesinfektion und Einmalhandtücher aufzubewahren. Auch sollte sich hier die Luftpistole mit Rückholvorrichtung zur sicheren Trocknung von Instrumenten befinden. Ebenso empfehlenswert ist ein Schrank mit Aluboden und offener Rückwand für die Anschlüsse, um die Wasseraufbereitungsanlage unterzubringen.

Alle Aufbewahrungsschränke sollten über horizontale und vertikale Dichtlippen verfügen. Achten Sie außerdem auf eine fugenlose, voll desinfizierbare, mit HPL belegte Wandspritzschutzverkleidung. Um die Instrumente nach der Reinigung kontrollieren zu können, eignet sich am besten das Wandmodell einer Lupenleuchte. Sie benötigen ausreichend Arbeitsflächen zur Verpackung von Sterilgut und Schubladen zur Lagerung von Sterilgutfolien. Praktisch für den Autoclav ist ein Unterschrank mit verkürzten Schubladen, um Platz für den Anschluss des Gerätes zu haben.

Im Dokumentationsbereich erleichtert ein Tastaturauszug im Schrank oder ein Wandbord mit Tastaturauszug die Arbeit. Eine besonders gründliche Reinigung ermöglichen Ablagebords aus wasserbeständigem melaminharzbeschichtetem Vollkernmaterial, die vollständig leergeräumt werden können.

Außerhalb des Steriraums sollte sich der Logistiklagerschrank befinden. Er verfügt im Optimalfall über individuell unterteil- und beschriftbare Einsatzwannen mit Beleuchtung und Lagerschubladen mit Rasterschienen. Hilfreich ist ferner ein im Lagerschrank integrierter Traylagerbereich – höhenverstellbar nach Traygrößen – und eine Schlepptür, um Gerätecarts aufnehmen zu können.

Unterstützung von Experten

Wie Sie sehen, ist viel Erfahrung und Expertenwissen etwa für die Schreinerarbeiten erforderlich, um einen Steri gesetzeskonform und Workflow-optimiert zu gestalten.

Ausgestattet ist unser Muster-Steriraum übrigens mit folgenden Geräten:

• Melag MELAtherm Desinfektor,
• Melag Vacuclav 40B+ Evolution,
• Melag MELAtrace Software,
• Omnident OmniSeal,
• Sirona DAC Universal,
• Waldmann Lupenleuchte
• und einer Armatur von Miscea.

Stimmen wie in unserem Muster-Steri alle Kleinigkeiten, können Sie mit dem sicheren Gefühl arbeiten, allen rechtlichen Bestimmungen zu entsprechen und einen effizienten Workflow zu haben. Damit das so wird, sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Einrichtung Ihres perfekten Steris!

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein JaNein