Gesund leben, in einem gesunden Umfeld arbeiten: Healthy Living in der Zahnarztpraxis (Foto: van der Ven)

Healthy Living in der Zahnarztpraxis

Ein Kommentar von Kristin Smula, Innenarchitektin und Fachplanerin bei van der Ven

Es ist mehr als nur ein Megatrend: Healthy Living ist ein Lebensstil, der sich von der Ernährung bis hin zum Wohnen und Arbeiten ziehen kann. Auch die Zahnarztpraxis kann zum Healthy Living-Paradies gestaltet werden. Wie das funktionieren kann, zeige ich Ihnen im Folgenden.

 

Healthy Living beschreibt eine Lebensweise, die auf die Gesundheit des Körpers ausgerichtet ist. In den letzten Jahren hat sich das Bewusstsein für ‚gesundes Leben’ stark entwickelt. Kaum jemand mehr, der kein Mitglied in einem Fitnessstudio ist, nicht ab und an im Bio-Supermarkt einkauft oder nicht schon mal einen grünen Smoothie probiert hat. Das Bedürfnis gesund zu leben, ist enorm. Doch neben gesundem Essen und Sport, um den Körper fit zu halten, gehört für viele auch der Umwelt- und Klimaschutz und damit der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit Ressourcen zum Healthy Living. Das kann sich auch in der Inneneinrichtung wiederspiegeln – zuhause wie in der Zahnarztpraxis.

Gesunder Lifestyle, gesunde Materialien

An sich liegt es auf der Hand. Ein gesunder Lebensstil und gesunde Materialien im Wohn- oder Arbeitsumfeld gehören zusammen. Gesunde Materialien heißt in diesem Fall: alles, was natürlich oder nachhaltig ist. Holz eignet sich zum Beispiel wunderbar, um der Zahnarztpraxis eine Healthy Living-Atmosphäre zu verleihen. Holz wirkt nicht nur warm, es bringt auch Natur in die Praxis. Gleichzeitig lässt sich eine Holzeinrichtung ideal mit Pflanzen dekorieren und kombinieren. Das unterstreicht den naturverbundenen Lebensstil, für den Healthy Living steht. So fühlen sich Patienten wie Mitarbeiter gleichermaßen wohl. Aber Vorsicht – konventionelle Produkte dünsten häufig Giftstoffe aus, die Allergien, Kopfschmerzen oder Atemwegserkrankungen auslösen können. Achten Sie deshalb darauf, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt und verzichten Sie bei der Auswahl Ihrer Möbel auf zusammengeleimtes Sperrholz oder gesundheitsschädigende Lacke. Auf diese Weise tun Sie Ihrer Umwelt etwas Gutes und haben selbst länger Freude an Ihrem Mobiliar.

Natürliche Stoffe und Farben

Wer seine Praxis nicht gleich neu möblieren möchte, kann auch mit kleineren Veränderungen eine Healthy Living-Atmosphäre gestalten: zum Beispiel mit natürlichen Stoffen wie Baumwolle, Leinen oder Leder, etwa für die Bestuhlung des Wartezimmers. Auch Rattan ist ein natürliches Material und eignet sich ideal für die Sitzgelegenheiten in der Zahnarztpraxis. Oder Sie verpassen Ihrer Praxis einen neuen Anstrich. Erlaubt ist, was gefällt, wobei sich bei diesem Thema frische Farben anbieten, die in der Natur vorkommen, wie Grün, Blau und Sonnengelb oder erdige Töne. Viel wichtiger als der Farbton sind jedoch Zusammensetzung und Inhaltsstoffe der Wandfarbe. Ich empfehle, biologische Wandfarben oder ökologische Putze zu verwenden. Damit schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und Patienten.

Wiederverwertung durch Upcycling

Wie bereits erwähnt, geht es bei Healthy Living auch um sozial-ökologische Themen wie Rohstoffknappheit und den Umgang mit natürlichen Ressourcen. Eine wunderbare Methode, mit diesen bewusst umzugehen und gleichzeitig etwas Schönes zu kreieren, ist das Upcycling. Dabei handelt es sich um eine Form des Recyclings, bei der bereits vorhandenes Material wiederverwertet und damit aufgewertet wird. In Zeiten schwindender natürlicher Ressourcen ist das eine großartige Sache, weil es im Gegensatz zur Neuproduktion Rohmaterialien einspart. In bestimmten Bereichen der Mode hat sich das bereits durchgesetzt. Aber auch auf anderen Gebieten ist Upcycling auf dem Vormarsch, etwa bei Möbeln oder Deko. Viele nützliche Gegenstände lassen sich im Do-it-yourself-Modus ganz einfach upcyceln – auch für die Praxis. Auf diese Weise können zum Beispiel aus upgecycelten Kisten Zeitungsständer oder Wandregale für das Wartezimmer entstehen.

Gesundes Licht

Eine Healthy Living-Einrichtung in der Praxis hört nicht bei den Möbeln auf. Auch das Licht spielt hier eine entscheidende Rolle. Natürlich gibt es in der Zahnarztpraxis gewisse Vorgaben, die auf jeden Fall berücksichtigt werden müssen und aufgrund derer der Spielraum für Licht eingeschränkt ist, etwa im Behandlungszimmer. Aber überall dort, wo Licht vorrangig eingesetzt wird, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, kann der richtige Einsatz einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit haben. Hinzu kommt der Umweltaspekt. Mein Tipp: Steigen Sie auf LED-Lampen um. LEDs verbrauchen weniger Energie im Betrieb und können mit einem geringeren Einsatz von Ressourcen hergestellt werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Praxis im Sinne von Healthy Living zu gestalten. Nur ist es nicht immer ganz einfach zu wissen, was man will und dieses dann auch umzusetzen. Da ist es hilfreich, Experten an seiner Seite zu wissen – wie das van der Ven-Designteam. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um Praxisdesign und Inneneinrichtung, ohne dabei Ihren persönlichen Stil aus den Augen zu verlieren.