Dürr Power Tower PTS 200 versus Cattani Blok Jet Silent 2 im Expertencheck (Fotos: Dürr/Cattani)

Lösungen für die Praxisversorgung bei Platzproblemen: Dürr versus Cattani

Expertencheck von Ralph Fülbier, Geschäftsführer Vertrieb

Wer in seiner Praxis keinen Kellerraum oder einen sonstigen Extraraum zur Verfügung hat, steht häufig vor der Frage: Wohin mit der zentralen Praxisversorgung? Zum Glück haben die Hersteller hierfür kompakte und praktikable Lösungen zur Hand. Im Folgenden mache ich für Sie den Vergleich zwischen zwei attraktiven Geräten von Dürr und Cattani.

 

31_Artikelbild_Duerr

Dürr Power Tower PTS 200
Mit seinen erstaunlich kompakten Abmessungen ist der PTS 200 von Dürr ein Power Tower im wahrsten Wortsinn. Denn er kombiniert Druckluftversorgung, Absaugung und Amalgamabscheider in einem Gerät – und das mit einer Aufstellfläche von nur knapp 0,4 Quadratmetern. Dank des formschönen Gehäuses und der moderaten Schallemission von 54 Dezibel (dBA) kann der PTS 200 nahezu überall in der Praxis aufgestellt werden. Was darüber hinaus für dieses Gerät spricht, sind die einfache Installationszuführung, eine variable Ausstattung und eine solide Metallkonstruktion. Der neue PTS 200/42 ist sogar netzwerkfähig und verfügt über ein Touch-Farbdisplay.

 

31-Artikelbild-CattaniCattani Blok Jet Silent 2
Eine echte Alternative bietet die Firma Cattani mit dem System Blok Jet Silent 2 an. Auch dieses Gerät besitzt eine kompakte Aufstellfläche, die jedoch etwas größer ist als beim Pendant aus dem Hause Dürr. Dafür punktet das Cattani-Gerät mit nur 51 Dezibel (dBA), einfach abzunehmenden Seitenteilen sowie Rollen unter dem Chassis. Letzteres sorgt für größtmögliche Flexibilität bei eventuellen Serviceeinsätzen.

Mein Urteil: Ein klares Unentschieden. Am besten, Sie bilden sich selbst eine Meinung und lassen sich beide Geräte live bei van der Ven vorführen. Wenn Sie eine individuelle Beratung für Ihre Praxissituation wünschen, wenden Sie sich einfach an unsere Fachberater.